Home
Contact
Sitemap
Print

Um was geht es? Kurz Info für Eilige

Viele Jahre galt das Lipödem, eine symmetrische Fettvermehrung, die überwiegend an den Beinen auftritt und mit Wassereinlagerungen, Spannungs- und Druckschmerzen sowie einer erhöhten Neigung zu Blutergüssen verbunden ist, als nicht behandelbar. Einzige Massnahmen bildeten eine konsequente Entstauungstherapie mittels Lymphdrainage,  Kompression und Medikamenten. Weil viele Ärzte die Fettverteilungsstörung nicht erkennen, dauert es manchmal lange, bis Betroffene die richtige Diagnose und Therapie bekommen.

Weil die schonende Methode der wasserstrahl-assistierten Liposuction bei korrekter Durchführung keine Schädigung der Lymphbahnen hervorruft, bietet sich mit dieser Technik eine Behandlungsmöglichkeit des Lipödems an. Durch die Reduktion des Unterhautfettgewebes kann eine deutliche Verminderung der Schwellneigung  und eine nachhaltige Verbesserung der Lebensqualität erreicht werden.

Lymphbahnen

Mit der Technik der wasserstahl-assistierten Liposuction werden die Lymphbahnen weitgehend geschont. Daher kann ein Lipödem mit dieser Methode behandelt werden.